DSC_0237

Wir wollen eine bunte Welt - Vielfalt ist das, was uns gefällt!

Unter diesem Motto fand am 15. März 2014 im Kulturtreff Alkoven/Schloss Hartheim die Regionskonferenz der Kinderfreunde Mühlviertel samt einem Generationswechsel im Vorstand statt. Auch der Bezirk Perg war neben vielen Ehrengästen stark vertreten.

Knapp 100 Delegierte aus den Kinderfreunde Ortsgruppen und Eltern-Kind-Zentren im ganzen Mühlviertel haben an der Konferenz teilgenommen und auch einen neuen Vorstand gewählt. Auch Landeshauptmann Stv. a.D. Josef Ackerl, sowie Bundesminister Alois Stöger ließen es sich nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Aus dem Bezirk Perg waren die Gemeinden St.Georgen/G, Langenstein, Schwertberg, Luftenberg, Katsdorf, Mauthausen, Ried/Riedmark, Dimbach und Waldhausen stark vertreten.
BGM Ing. Erich Wahl, der als Vorsitzender über 23 Jahre die Geschicke der Kinderfreunde Mühlviertel mitgestaltet hat, trat einen Schritt zurück und überlässt einem neuen motivierten Team den Vortritt. „War es am Anfang als kleinste Kinderfreunde-Region in Oberösterreich sehr schwierig, auch nur kleine Ideen umzusetzen, so haben wir es heute geschafft eine
Struktur mit über 5.000 Mitgliedern und Aktivitäten in beinahe 60 Gemeinden aufzubauen. Die Kinderfreunde sind eine klar gesellschaftspolitsch bestimmende Kraft im Mühlviertel“, so der scheidende Vorsitzende.

Alleine in den letzten drei Jahren gab es auch im Bezirk Perg eine Vielzahl an Veranstaltungen zu den Kinderrechten, zur Chancengerechtigkeit und zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Der neue Vorsitzende Martin Kraschowetz betonte dazu: „Ohne das große ehrenamtliche Engagement vieler ehrenamtlich- und hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, wären diese Aktivitäten nicht durchzuführen. Dies gilt selbstverständlich auch für unsere Partnergemeinden und FreundInnen aus Politik und Wirtschaft. Den Weg der Zusammenarbeit und der gegenseitigen Unterstützung müssen wir weiter gehen und auch ausbauen.“ 
Die Teilnehmer der Konferenz haben auch die Ziele für die nächsten drei Jahre beschlossen.

Verstärkt gearbeitet wird in den Themenbereichen Bildung, Chancengerechtigkeit, der Vielfalt in einer demokratischen Gesellschaft und auch der finanziellen Absicherung der Eltern-Kind-Zentren. Zum Beispiel werden Eltern in ihrer Erziehungskompetenz verstärkt unterstützt, und Kinder bekommen verstärkt die Möglichkeit, demokratische Strukturen erleben zu können. Den Startschuss bildete eine Ausstellung mit zahlreichen Projektideen, die konkret in Gemeinden von KinderfreundInnen umgesetzt werden können. In Richtung Land Oberösterreich wurde ein Antrag verabschiedet, die Eltern-Kind-Zentren in das Jugendwohlfahrtsgesetz aufzunehmen, um sie so langfristig rechtlich und finanziell abzusichern.

Martin Kraschowetz bekräftigt abschließend: „Ich bin stolz auf das hohe ehrenamtliche Engagement für Kinder und Familien in unserer Organisation in allen Bezirken, weil damit alle einen wichtigen Beitrag zu Solidarität in unserer Gesellschaft leisten, in der es für immer mehr Kinder und Familien immer schwieriger wird, ein gutes, finanziell und sozial abgesichertes Leben zu führen. Verändern wir die Welt!“

Wir gratulieren dem Vorstand recht herzlich!

Druckansicht

Das war die Regionalkonferenz 2014!

 

Kinderfreunde Mühlviertel / Familienakademie Mühlviertel
Gewerbestraße 7, 4222 St. Georgen/Gusen
Tel.: 07237/2465