Nix, wie raus aus der Stadt!

Pfila Obertraun 2012 Region Wels-Hausruck

70 kleine und große TeilnehmerInnen machten dieses Wochenende wieder zu einer unvergesslichen Sache

Samstag: Die Anreise der OG´s erfolgte mit dem Zug, der von Kinderlachen, Gitarrenmusik und lautem Mitsingen erfüllt war. Nachdem die Häuser bezogen und die nähere Umgebung erforscht wurde, stärkten sich die Kinder bei einer Jause. Doch plötzlich kam ein Bote zu uns und erklärte den Kindern, dass im Wald ein Zauberer wohnt, der nicht mehr zaubern kann, die Kinder mussten gemeinsam zusammenhelfen und bei den Fabelwesen im Wald Zauberkugel einsammeln um dem Zauberer seine Kraft wiederzugeben. Als Dank braute uns der Zauberer noch einen Zaubertrank und es gab auch bunten Hexenkuchen. Das Abendessen war sehr lecker, trotzdem war ein gewaltiger Ansturm beim anschließenden Kinderkonsum. Bei einbrechender Dämmerung versammelten wir uns rund ums Lagerfeuer, wo wir unseren „Ehrengast“ Hannes mit einem lautstarken „Hallo, Hallo, die Kinderfreunde, die sind da“ begrüßten. Vielen Dank an dir Roten Falken vom Landesteam, der Wanderfalke ist der Wahnsinn! Die Rottuchverleihung war für die eine oder andere eine große Überraschung und mit stolz geschwellter Brust wurde das Rottuch angenommen.

Sonntag: Das Wetter spielte am Vormittag mit und so stand unserer „Waldolympiade“ nichts mehr im Weg. Auf dem Programm standen: Lasso werfen, Sägen, Affenschaukel und noch vieles mehr. Nach dem Mittagessen, wir wurden mit Schnitzerl verwöhnt, startete unser Gymkhana. Insgesamt 5 Stationen verlangten von den Kindern und Jugendlichen Teamfähigkeit, Kreativität und Mut. Geschafft von diesem aufregenden Nachmittag ließen wir gemütlich den Abend mit Schokobananen und MarshmallowsStockbrot am Lagerfeuer ausklingen.Lustig wurde der Abend mit gemeinsamen Gruppenspielen und Singen, so dass viele noch nicht ins Bett wollten.

Montag: Leicht geschafft, aber total zufrieden machten wir uns ans gemeinsame Zusammenräumen der Hütten und des Lagergeländes. Die Kinder und Jugendlichen hatten noch Zeit ihre neu gewonnen Freundschaften zu vertiefen und sich die Zeit bis zur Heimfahrt mit dem Chaosspiel zu vertreiben.Nach dem letzten gemeinsamen Mittagessen versammelten wir uns das letzte Mal zum Abschlusskreis bevor es wieder Richtung Bahnhof ging.

Ich möchte mich noch einmal aus ganzem Herzen bei den mitwirkenden, fleißigen HelferInnen und Ortsgruppen bedanken, ohne die das Pfingstlager sicher nicht so ein großer Erfolg gewesen wäre.

Druckansicht
 


Kinderfreunde Wels-Hausruck
Karl-Loy-Straße 17 · 4600 Wels
07242 - 65 144 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.