kifife 2012 artikelkar

Kinderfilmfestival 2013


Das 8. Internationale Kinderfilmfestival wird von den Kinderfreunden OÖ in Kooperation mit dem Institut Pitanga und dem Moviemento Linz durchgeführt und findet von 24. November bis 1. Dezember 2013 in Linz statt. Träume, Sehnsüchte, Abenteuer und pfiffige Kinder-Streiche flimmern über die große Leinwand. Ziel der Kinderfilme ist es, den Kindern etwas über die Welt um sie herum zu erzählen, ihre Fantasie anzuregen und sie anspruchsvoll zu unterhalten.

Die meisten Filme werden in Originalfassung gezeigt, um den Kindern andere Länder und Kulturen auch über die Sprache und Klänge zu vermitteln. Der Film wird live von jeweils einer Schauspielerin oder einem Schauspieler eingesprochen, d.h. der deutsche Text wird dazugesprochen. Sehen, hören, staunen: durch das Live-Einsprechen wird der Kinobesuch zu einem besonderen Erlebnis.

Ein kleiner Einblick ins Festival:

Reservierungshotline:

0699 / 16 886 065 (Montag - Donnerstag: 9:00 - 17:00 Uhr)
oder kartenreservierung@kinderfreunde.cc


Programmübersicht

LABAN, DAS KLEINE GESPENST

schwedische Originalfassung, deutsch eingesprochen

empfohlen ab 4 Jahren
Schweden, 2007
Animationsfilm, 44 Minuten, Farbe
Regie: Per Åhlin, Alicia Jaworski


Laban lebt mit seiner Familie auf derMorgensonnenburg. Es geht fröhlich zu in der Gespensterfamilie, auch wenn sichLaban mit seiner Schwester Labolina beim Frisbee spielen manchmal im Waldverirrt. Papa Gespenst wird krank, und Laban muss gemeinsam mit dem kleinenPrinzen Unfug die Spukschicht übernehmen. Dann geht er mit Unfug zelten. Sieerzählen sich Gespenstergeschichten, und Laban fürchtet sich am meisten. Wiealle Papas hat auch Papa Gespenst einmal im Jahr Geburtstag, da muss natürlichein Geschenk gemacht werden. Und wie kriegt man bloß Mamas Schluckauf weg?

Sechs kurze Episoden, in denen es um Dingegeht, die die Erfahrungswelt unserer kleinsten Zuschauer beherrschen. Dereinfache Aufbau und wenige leicht nachvollziehbare Dialoge machen den witzigenZeichentrickfilm zu einem doppelten Vergnügen..

Hier geht es  zum Trailer!

Mi 27.11., 10:00 Uhr (Restplätze), Fr 29. 11., 14:30 Uhr

BOULE UND BILL

französische Originalfassung, deutsch eingesprochen

empfohlen ab 7 Jahren
Frankreich 2013
82 Minuten, Farbe
Regie: Alexandre Charlot, Franck Magnier
mit: Charles Crombez, Franck Dubosc, Marina Fois


Als Boule den Cockerspaniel Bill in einem Tierheim entdeckt, ist es bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Bill bringt jedoch den beschaulichen Alltag der Familie von Anfang an durcheinander, was besonders Boules Vater Kopfzerbrechen bereitet. Das Chaos ist perfekt, als die Familie wegen des neuen Jobs des Vaters in eine Wohnung in Paris umzieht. Beim Spielen wirft Bill die Schildkröte Caroline versehentlich in den Müllschlucker und löst damit ein atemberaubendes Abenteuer aus, bei dem die ganze Familie bis zum spannenden Schluss auf Trab gehalten wird.

Die herrlich absurde Komödie basiert auf den Figuren des belgischen Zeichners Jean Roba, dessen Comic­Abenteuer im deutschsprachigen Raum untern den Titeln „Schnieff und Schnuff“ und „Pico und Bello“ erschienen sind.

Hier geht es  zum Trailer!

Mo 25.11., 14:30 Uhr (AUSVERKAUFT),  So 01.12., 10:00 Uhr (AUSVERKAUFT)

DURCH FLIEGENDES GRAS

indonesische Originalfassung, deutsch eingesprochen

empfohlen ab 7 Jahren
Indonesien 2012
79 Minuten, Farbe
Regie: Eugene Panji
mit: M. Syihab Imam Muttaqin, Rizqullah Maulana Daffa


Als die Lehrerin den Kindern in einem indonesischen Dorf die Aufgabe erteilt, einen Aufsatz über ihren Lebenstraum zu schreiben, sind die Wünsche sehr verschieden. Jono möchte Soldat werden. Sri träumt davon, einmal eine große Schauspielerin zu sein. Puji wünscht sich, andere Menschen glücklich machen. Angus hat einen ganz profanen Traum: Da sein Vater in einer Tofufabrik arbeitet, bekommt er tagein, tagaus nichts anderes als gebratenen Tofu zu essen. Sein größter Wunsch ist deshalb, einmal in einem Padang-Restaurant zu speisen wie ein König. Aber Angus merkt schnell, dass Träume nur zählen, wenn man sie auch umsetzt.

Liebevoll begleitet der Film seinen jungen Protagonisten bei der Verwirklichung seines Vorhabens und erzählt dabei Vieles über das alltägliche Leben in einem fernen Land.

Hier geht es  zum Trailer!

So 24.11., 14:30 Uhr, Fr. 29.12., 10:00 Uhr (AUSVERKAUFT)

ERNEST UND CELESTINE

deutsch synchronisierte Fassung

empfohlen ab 7 Jahren
Belgien/Frankreich 2012
Animationsfilm, nach den Kinderbüchern von Gabrielle Vincent, 80 Minuten, Farbe
Regie: Stéphane Aubier, Vincent Patar, Benjamin Renner


Celestine ist eine gescheite kleine Maus, die gerne zeichnet und ihre Zunge selten im Zaum halten kann. Ernest hingegen ist ein großer, brummiger Bär mit einer Schwäche für Musik und Süßigkeiten. Im Waisenhaus hört Celestine schreckliche Geschichten über die Bären, aber nachts muss sie sich in deren Welt schleichen, um Zähne für die Zahnwerkstatt der Mäuse einzusammeln. Durch einen Zufall lernen sich Ernest und Celestine kennen und werden Freunde. In ihren jeweiligen Welten werden Freundschaften mit dem erklärten Feind jedoch nicht geduldet, und so werden sie von beiden Seiten erbarmungslos gejagt.

 .

Wunderschön gezeichnet, erzählt dieser Film von einer ungewöhnlichen Freundschaft und von Toleranz, Mut und Einstehen für jemanden, den man lieb hat.

Hier geht es  zum Trailer!

Sa 30. 11., 14:30 Uhr

GRÜSSE VON MIKE!

holländische Originalfassung, deutsch eingesprochen

empfohlen von 8 bis 12 Jahren
Niederlande 2012
81 Minuten, Farbe
Regie: Maria Peters
mit: Maas Bronkhuyzen, Faas Wijn, Bracha von Doesburgh


Mike hat lange Zeit im Krankenhaus verbracht, aber jetzt ist er wieder gesund und soll entlassen werden. Seine Mutter kommt ihn jedoch nicht wie vereinbart abholen. Als sie dann endlich auftaucht, ist sie betrunken. Mike soll deshalb zu Pflegeeltern kommen, bis es seiner Mutter besser geht. Inzwischen teilt er sich ein Zimmer mit Vincent, der durch einen Unfall querschnittgelähmt ist und jetzt seinen großen Traum, Pilot zu werden, nicht mehr verfolgen kann. Gemeinsam überlegen sich die beiden Jungs, wie Mike den Pflegeeltern entgehen kann, und helfen sich dabei gegenseitig, ihr Schicksal zu meistern.

Obwohl in einer durchaus realistischen Welt angesiedelt, hat der Film viele Elemente eines Märchens und wartet deshalb auch mit einem richtig schönen Happy End auf.

Hier geht es  zum Trailer!

Do, 28.11., 10:00 Uhr  So. 01.12., 14:30 Uhr (AUSVERKAUFT)

SATELLITE BOY

Originalfassung in Englisch und einer Aboriginal-Sprache, deutsch eingesprochen

empfohlen ab 12 Jahren
Australien 2012
90 Minuten, Farbe
Regie: Catriona McKenzie
mit: Cameron Wallaby, Joseph Pedley, David Gulpilil;


Pete und sein Großvater Jubi leben in den Überresten eines verlassenen Freiluftkinos am Rande einer Aboriginal-Siedlung im Outback. Petes Mutter ist in die Stadt gezogen und hat sich lange nicht mehr gemeldet. Jubi spricht mit seinem Enkel oft über die heilige Verbindung seines Volkes mit dem Land der Vorfahren und geht ihm damit auf die Nerven. Als eine Bergbaugesellschaft die Behausung der beiden abreißen will, bricht Pete mit seinem Freund Kalmain in die Stadt auf, um das zu verhindern. Die beiden Jungen verirren sich im Busch, und nun besinnt sich Pete auf all das, was er von seinem Großvater gelernt hat.  

Gefilmt in den bizarr-schönen Weiten Nordwestaustraliens, vermittelt der Film eine Ahnung von der ursprünglichen Würde eines Volkes, das durch den erzwungenen Bruch mit seiner traditionellen Lebensweise immer mehr untergeht.

Hier geht es  zum Trailer!

Di 26.11., 10:00 Uhr (AUSVERKAUFT)

Knerten traut sich

deutsch synchronisierte Fassung

empfohlen ab 6 Jahren
Norwegen 2009 
75 Minuten, Farbe
Regie: Åsleik Engmark mit: Adrian Grønnevik Smith, Pernille Sørensen,


Kaum kommt ein Fünkchen Langeweile auf, schon hat Lillebror mit Knerten wieder einen neuen Streich ausgeheckt. Seitdem der mittlerweile 6jährige Lillebror seinen lustigen Stockgefährten Knerten gefunden hat, lebt es sich um einiges leichter im neuen Heim auf dem Land. Gemeinsam erleben sie grossartige Phantasieabenteuer.

Mutter arbeitet immer noch in dem kleinen Lebensmittelladen und Lillebrors Vater verkauft nach wie vor die bunten Strumpfhosen. Unglücklicherweise ist er mal wieder auf Geschäftsreise als ein schlimmer Unfall passiert. Als Lillebrors Mutter nicht nach Hause kommt, beschliesst Lillebror sie zu suchen. Verletzt und erschöpft liegt sie in einem Graben. Was ist passiert? War es wirklich nur ein Unfall oder steckt sogar mehr dahinter? Wie kleine Ermittler beschliessen Lillebror und Knerten zusammen mit Freundin Vesla und Karoline das Geheimnis aufzudecken. Wer ist Karoline? Ihr habt es erraten: auch sie ist ein sprechender Ast!

Hier geht es  zum Trailer!

Mi 27.11., 14:30 Uhr  Sa 30.11., 10:00 Uhr

LEON UND DIE MAGISCHEN WORTE

deutsch synchronisierte Fassung

empfohlen ab 7 Jahren
Frankreich 2009
Animationsfilm, 80 Minuten, Farbe
Regie: Dominique Monféry


Leon fährt mit seinen Eltern und seiner Schwester den Sommer über in das Haus, das seine Tante Eleonore der Familie vermacht hat. Der Junge hat eine legasthenische Störung, und umso größer ist die Überraschung, dass seine Tante ausgerechnet ihm ihre umfangreiche Bibliothek vermacht hat. Aber Natanaël entdeckt bald das Geheimnis, das mit den wertvollen Büchern verbunden ist – sie sind bewohnt von sämtlichen Figuren der Kinderliteratur, die in ihnen zu wundersamem Leben erwacht sind. Als die Bibliothek verkauft werden soll, um das Haus renovieren zu können, liegt es an Natanaël, Alice, Captain Hook und all die anderen vor dem drohenden Untergang zu bewahren. 

Ein ästhetisch anspruchsvoller Animationsfilm über die Faszination der Literatur und die Macht der Fantasie.

Hier geht es  zum Trailer!

Mo 25.11. 10:00 Uhr (AUSVERKAUFT),  Di 26.11 14:30 Uhr,  Do, 28.11. 14:30 Uhr


Preise

Einzelkarte: € 5,00
Gruppenkarte: € 4,00 pro Person (Gruppe ab 3 Personen)


Ermäßigung

In Begleitung eines Kindes und mit AK-Mitgliedskarte erhält eine erwachsene Person gratis Eintritt in die Kinovorstellung.
Als Mitglied der Kinderfreunde oder des Ö1-Clubs gilt der Gruppenpreis für Einzelpersonen.


Sponsoren


Hier geht's zu den Kinderfilmfestivals in ganz Österreich


Downloads

plakat_kifife_2013 (768,70 kB)
Programmfolder (561,69 kB)

Druckansicht