Kinderfreunde fordern klare Regelungen für Schulstart

Presseartikel hier...

Kinderfreunde fordern zeitnahe und klare Regelungen für Schulstart

In Wien gibt es nun klare Regelungen für den Umgang mit Coronavirus-Verdachtsfällen in Schulen und Kindergärten. Die Schließung von Gruppen oder ganzer Einrichtungen wegen eines Verdachtsfalls soll es nicht mehr geben. Die Kinderfreunde Oberösterreich drängen auf ein rasches und klares Konzept auch für Oberösterreich, um einen chaotischen und heraus-fordernden Schulstart im Herbst zu vermeiden.

„Was Familien in den letzten Wochen alles stemmen mussten, ist unvorstellbar und langfris-tig nicht tragbar“, sagt Roland Schwandner, Vorsitzender der Kinderfreunde Oberösterreich. „Die Familien haben sich nun für Herbst Planungssicherheit verdient. Wir schlagen vor, für einen gut funktionierenden Schulbeginn ohne Schichtbetrieb im Herbst unverzüglich in die Planung zu gehen und auch auf Expert*innen zu hören.“

Langfristige Reduzierung der Klassengröße
Damit Schule auch wirklich gut gelingen kann, braucht es zuerst eine Analyse der Klassen-größen in Volks- sowie Hauptschulen. Einen Start mit Klassengrößen über 25 Kinder finden die Kinderfreunde nicht sinnvoll. Nicht nur aufgrund der aktuellen Hygienemaßnahmen, sondern auch viel mehr aufgrund des pädagogischen Arbeitens. „So herausfordernd die letz-ten Monate auch waren, in einer Sache sind sich aber auch die Lehrer*innen einig, eine re-duzierte Schulklasse ermöglicht ein besseres pädagogisches Arbeiten. Dadurch werden indi-viduelle Fähigkeiten besser erkannt und folglich gestärkt“, so Schwandner und weiter „Der Bildungsbereich muss ausgebaut werden. Es braucht langfristig kleinere Klassen! Vielleicht ist das eines der wesentlichen Dinge, die wir nun aus der Krise gelernt haben“.

Die Kinderfreunde fordern eine transparente Darstellung, wie viele Klassen es in Oberöster-reich generell mit einer Überschreitung der Höchstzahl gibt. „Und wir finden es nicht zielfüh-rend, wenn die Bildungslandesrätin bis September auf eine praxistaugliche Strategie der Bundesregierung wartet. Wien hat vorgezeigt, wie rasch, eigene Lösungen umgesetzt wer-den können. Vielmehr bieten wir uns als erfahrene Organisation an, einen OÖ-internen Dis-kussionsprozess zu einem Kinder- und Pädagogentauglichen Bildungsbereich zu begleiten“ so Schwandner.

Österreichische Kinderfreunde
Landesorganisation Oberösterreich
Romana Philipp
Wiener Straße 31  4020 Linz
Tel: 0732/77 30 11 - 44 ² Mobil: 0699/ 16 886 044
  www.kinderfreunde.cc

Druckansicht
 


Kinderfreunde Linz-Land / ZVR-Zahl: 568078059
Leondingerstr. 12/1 · 4050 Traun
05 77 26 55 - 22 / ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.