FaBi 2018_2

FaBi Meinungsbildung und Argumentationstraining

Am 2. Oktober 2018 trafen sich rund 15 Falk*innen in Haid um gemeinsam neue Methoden für Meinungs- und Argumentationstraining zur Anwendung in den Gruppenstunden zu lernen. Diese Methoden haben wir nun hier für euch zusammengestellt, damit man sie eins zu eins in der Gruppenstunde verwenden kann.


Vorstellrunde: Was mein Fahrrad über mich erzählen würde…

Jede Person sagt ihren Namen und ihr Alter, danach erzählt man, was das eigene Fahrrad über einen erzählen würde. Z.B.:

Hallo ich bin Bernd und bin 18 Jahre alt und mein Fahrrad würde über mich erzählen, dass es schon ganz traurig ist, da es nur wenig aus dem Keller kommt.


Tu was Großes

Als nächstes haben wir das Lied Tu was Große angehört und gesungen damit man besser in das Thema Meinungsbildung reinkommt.  Alle markierten ihre Lieblingsstelle, anschließend tauschten wir uns darüber aus. Danach haben wir folgende Fragestellungen Besprochen:

Warum gefällt dir diese Zeile? Was sagt das aus? Was bedeutet es für dich? Bedeutet es für jemand anderen in der Gruppe etwas ganz anderes?


Spiel: An der Nase herumführen.

Jetzt geht es darum seine Mitmenschen an der Nase herumzuführen. Alle gehen in beliebige zweiergruppen zusammen. (Wenn eine Person übrigbleibt Spielt die Moderation mit oder eine Dreiergruppe wird gebildet)  Eine Person beginnt mit Führen. Sie leitet die andere mit der Handfläche vor der Nase durch den Raum. Die Person die geführt wird muss der Handfläche immer folgen. Das kann ganz schön anstrengend werden. Nach ein paar Minuten wechseln. Danach wird gefragt:

Wie ist es euch gegangen?  Was war schwerer/anstrengender führen oder geführt werden? Was passiert wenn man an der Nase herumgeführt wird?


 

Übung: Fake News Bingo



Anschließend spielten wir Fake News Bingo. Das Fake News Bingo ist dem Normalen Bingo sehr Ähnlich, doch anstatt zahlen gibt es verschiedene Artikeltypen die man finden soll. In kleingruppen sollen die Teilnehmenden mit ihren Handys im Internet nach diesen Artikeln suchen. Hat man 5 in einer Reihe Gefunden und schreit Bingo hat man gewonnen. Um nachzuweisen dass man diese Artikel gefunden hat sollen die Links gespeichert werden bzw. Screenshots gemacht werden.

Danach wird mit den Teilnehmenden diskutiert. Woher Infos kommen?  Wer ist der Urheber, wer hat das geschrieben, wer steht hinter der Seite. Wann wurde es Veröffentlicht.   Werden Quellen angegeben?

Danach kann man noch auf Seiten wie mimikama.at und saferinternet.at hinweisen.


Argumentationstraining

Am Beginn des Argumentationstrainings werden gemeinsam Themen bzw. Sprüche gesammelt die Ihr schon gehört habt. Entscheidet euch für EIN Thema. Danach bildet ihr drei Gruppen:

  • eine die die Aussage vertritt, der Aussage zustimmt
  • eine die dagegen ist, die dem nicht zustimmt.
  • Und eine die Beobachtet.

Die Gruppen haben nun eine Vorbereitungszeit. Die erste und zweite Gruppe sammeln Argumente für ihren Standpunkt und Strategien wie sie das Gegenüber überzeugen können. Sie entscheiden auch welche beiden aus der Gruppe mit der Diskussion beginnen, es können später andere übernehmen und einsteigen. Die Gruppe die beobachtet überlegt sich wer worauf achtet. Z.B. Wie viele verschiedene Argumente haben die jeweiligen Gruppen, wie versuchen sie zu überzeugen, wann wird es lauter, wer wird laut usw.

Dann geht’s los. Stellt einen Tisch in die Mitte mit je zwei Stühlen auf beiden Seiten. Die ersten Beiden jeder Gruppe setzen sich. Die Moderation spielt den Kellner, die Kellnerin am Stammtisch und leitet die Diskussion ein indem sie den Satz/das Thema im Gespräch fallen lässt und wieder geht. Die Diskussion ist eröffnet. Nacheinigen Minuten können die Teilnehmenden in der Mitte abgelöst werden. Nach ca. 10 bis 15 min beendet die Moderation die Diskussion wieder.

Danach wird die Diskussion, Wie war es? Wie ging es den Diskutierenden? Was ist den Beobachtenden aufgefallen? Sammelt gemeinsam erfolgreiche Strategien und überlegt was nicht gut geklappt hat.

Das Argumentationstraining war für viele ein Highlight bei der FaBi da es je nach Themenwahl auch sehr lustig werden kann. J


Spiel: Dreieck

Nun stellen sich alle in einem Kreis auf. Jede/r sucht sich zwei andere aus und versucht auf Kommando ein gleichseitiges Dreieck zu bilden. Wenn alle das geschafft haben bleiben sie stehen. Es dauert meist ein wenig ist aber möglich. Wenn alle stehen verrückt man 3-4 Personen und zeigt so, dass es nur ein paar wenige braucht deren Standpunkt man verrückt und es bewegen sich viele. Zur Motivation wenn man mal wieder denkt es bewegt sich  nichts.

Druckansicht
 


Rote Falken Oberösterreich
Wiener Str. 131 · 4020 Linz
0732 / 77 30 11 – 21 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.