Verkleiden wie es mir gefällt

Mit einer Kampagne wollen die Kinderfreunde OÖ der "Pinkifizierung" in Kinderzimmern Einhalt gebieten. Gerade der Fasching bietet die Möglichkeit Neues auszuprobieren und Geschlechtergrenzen zu überspringen, für viele Kinder verstreicht diese Chance ungenutzt.

Der „Pinkifizierung“ im Fasching widerstehen

Mit einer Plakatkampagne fordern die Kinderfreunde mehr Offenheit bei Geschlechterrollenzuschreibungen und sie wünschen sich mehr „Kreativität bei der Kostümwahl“.

Wer schon eine Faschingsveranstaltung besucht hat, kennt das Bild: unzählige rosa Prinzessinnen, viele wilde Cowboys und Piraten. Bernd Dobesberger, der Landesvorsitzende Kinderfreunde OÖ findet es schade, dass „Rollenklischees auch im Fasching fortgeschrieben werden“. Schließlich sei gerade der Fasching die Zeit des Schlüpfens in andere Rollen und die Zeit des Ausprobierens anderer Verhaltensweisen.

Die klassischen Kostüme mal an den Nagel zu hängen, das schlagen die Kinderfreunde OÖ vor.

Schon vor Weihnachten haben die Kinderfreunde begonnen, sich zum Thema Spielzeug und Geschlechterrollen zu engagieren, auch im Fasching setzen sie ihre Bewusstseinsarbeit fort. So werden Plakate unter dem Titel „Verkleiden wie es mir gefällt – nicht nur als Prinzessin oder Held!“ affichiert, es werden Gespräche mit Eltern geführt und Mitarbeiter/innen geschult.

Natürlich sollte sich jedes Kind so verkleiden dürfen, wie es möchte. Wir möchten aber Eltern anregen, hinter die Prinzessinnen- oder Piratenverkleidungswünsche ihrer Kinder zu schauen. Schließlich sind wir es, die ihnen Geschlechterstereotype vorleben. Und wenn Eltern mit gutem Beispiel vorangehen und sich z.B. als Kranfahrerin und Krankenpfleger verkleiden, könnte ja schon ein erster kleiner Schritt getan sein“ meint Bernd Dobesberger.

Gekaufte Kostüme zementieren meist Geschlechterrollen meint Kristina Botka, ausgebildete Pädagogin und Politikwissenschafterin.

Fasching mit den Kinderfreunden

Mehr als 100 Faschingsveranstaltungen werden von den Kinderfreunden in OÖ organisiert. Vom Zwergerlfasching im Eltern-Kind-Zentrum bis zum Fest in Wels mit rund 1000 Besucher/innen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Infos zu "Spielen wie es mir gefällt"

Zu unserer Kampagne wurde uns von einigen Printmedien unzulässigerweise ein "Pink-Verbot" unterstellt. Angesichts der Stoßrichtung für mehr Möglichkeiten für Kinder eine absurde Interpretation.

TV-Beitrag auf Puls 4

Bericht auf www.derstandard.at

Druckansicht
 


Kinderfreunde Salzkammergut
Matzingthalstrasse 21 · 4663 Laakirchen
07613/32434 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.