Presse 2012

Ferien-MA_kids  

Ferienjob bei den Kinderfreunden

Die Kinderfreunde suchen junge Menschen, die gerne bei Sommerferiencamps mitarbeiten möchten. Bedingung: viel Freude am Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen.

Stiegen-Kiwa-Hoch  

Veränderung in der Wohnbauförderung: zu kurzfristig gedacht.Leserbrief

Während Minister Mitterlehner über die Zweckbindung der Wohnbauförderung an die seniorengerechte Adaptierung nachdenkt, geht LR Haimbuchner für OÖ einen gänzlich konträren Weg. Der generelle Lifteinbau ab dem 2. Stock soll entfallen.

grp_kkp_IMG_2072  

Kleinkindpädagogik: 6 Lehrgang abgeschlossen

Am 1. März fand in Linz der Abschluss des Kleinkindpädagogik-Lehrgangs, veranstaltet von den Kinderfreunden OÖ statt.

Gruppe_Teilnehmer_innen_WsW  

Wissen statt Wegschauen

Kinderschutzlehrgang in Linz gestartet.

Ferienmitarbeiter_Hearing_Gruppe  

Pädagogische Herausforderung: Hearing für Ferienmitarbeit

Linz, 23.04.2012. Einer besonderen Prüfung mussten sich im Solarcity-Volkshaus am Samstag, 21. April 40 junge Leute unterziehen.

Mutter und Sohn  

Alleinerziehende nicht weiter belasten

Kinderfreunde fordern Rücknahme des Gesetzesentwurfs zur Wohnbeihilfe

EKiZ-Kampagne  

Kinderfreunde fordern finanzielle Planbarkeit für Eltern-Kind-Zentren

23.10.2012. Mit einer oberösterreichweiten Kampagne machen die Kinderfreunde auf den hohen Stellenwert von Eltern-Kind-Zentren (EKiZ) aufmerksam. Dafür wurden in ganz Oberösterreich 1000 Osterhasen „versteckt“, deren Finder brachten sie zurück und konnten sich über die EKiZ-Angebote informieren.

Kifi_Logo&Datum_klein  

7. Internationales Kinderfilmfestival

8.11.2012. Zum 7. Mal veranstalten die Kinderfreunde OÖ in Kooperation mit Pitanga und dem Moviemento Linz das Internationale Kinderfilmfestival. Von 25. November bis 2. Dezember werden neun international beachtete Filme für Kinder und Jugendliche gezeigt.

Kinder_Spielzeug_1  

Kampagne: Spielen wie es mir gefällt

11.12.2012. Mit ihrer neuesten vorweihnachtlichen Kampagne wollen die Kinderfreunde OÖ der "Pinkifizierung" in Kinderzimmern Einhalt gebieten. In einer Plakatkampagne und mit Infobroschüren fordern sie mehr Offenheit bei Geschlechterrollenzuschreibungen und weniger geschlechterstereotypes Spielzeug.