Kinderfreunde zu Chancenindex

Linz, 20.02.2018. Die Kinderfreunde OÖ begrüßen den Vorschlag von ÖVP-Bildungsminister Faßmann, einen Sozialindex für Schulen mit besonderen Herausforderungen zu entwickeln.

Bisher wurden die Vorschläge der Veränderung im Bildungsbereich seitens der Volkspartei abgeschmettert. „Wir fordern schon lange das Aus des Gießkannenprinzips. Es ist notwendig, jene Bildungseinrichtungen besonders auszustatten, die Herausforderungen zu meistern haben, die über das Normalmaß hinausgehen“, sagt Roland Schwandner, Vorsitzender der Kinderfreunde OÖ. Konkret geht es um Aussagen von Faßmann, in denen er andeutet, jene Schulen besonders finanziell zu unterstützen, die besondere Herausforderungen zu bewältigen haben, zum Beispiel in Ballungsräumen. Schwandner warnt jedoch vor vorzeitiger Euphorie: „Es bleibt zu hoffen, dass Faßmann sein Anliegen durchzieht und nicht wieder auf die ÖVP-Linie der letzten 40 Jahre zurückgeholt wird. Wenn Faßmann sich ernsthaft für eine solche Lösung einsetzt, dann werden wir Kinderfreunde das jedenfalls unterstützen“, so Schwandner abschließend.

Druckansicht