Demo_Ansfelden_quer_Listenbild

Kinder demonstrierten für Spielplatzerweiterung

Ansfelden, 21.11.2013. Gestern gab es eine Demo in Ansfelden. Die Hortkinder demonstrierten am Internationalen Tag der Kinderrechte mit Schildern wie „Ein Barfussweg wär ein toller Hit und hält uns alle fit“ oder „Fußballer vor - für ein neues Tor“ für die Aufwertung ihrer Spielwiese.

„Ohne Reck ist das ein Schreck!“

In der Nähe des Ansfeldner Hortes liegt eine von der Gemeinde gepachtete Wiese, die zum Spielen nicht viel hergibt. Deshalb demonstrierten die Hortkinder am Mittwoch 20.11., dem Internationalen Tag der Kinderrechte für die Aufwertung des Bereichs. Mit Schildern wie „Wär nicht dumm, eine Rutsche mit viel Schwung“ oder „Auf eine Kletterstange warten wir schon lange“ bewiesen sie Kreativität und Sinn für Humor. Die Kinder hoffen, dass ihre Anregungen von Seiten der Gemeinde aufgenommen werden.

Realistische Vorschläge

„Was die Kinder sich wünschen ist total realistisch und ein Beweis, dass Kindermitbestimmung das Gebot der Stunde ist“, erklärt Hannes Zweimüller von den Kinderfreunden OÖ, der mit dem Spielbus angereist war. Er freute sich, dass sich die Kinder für die Verbesserung und Veränderung ihrer unmittelbaren Lebensumwelt „mit so viel Engagement“ eingesetzt haben. Dabei können die Kinder auf ihre Hortbetreuerinnen zählen. „Auch uns liegt viel am Einrichten eines Spielplatzes, der den Kindern vielfältige Bewegungsanreize bietet“ so Hortleiterin Elisabeth Vitale.

Oberösterreichischer Beitrag zu bundesweiter Kampagne

Diese Aktion ist ein oberösterreichischer Beitrag zur bundesweiten Kinderfreunde-Kampagne unter dem Titel „Verändern wir die Welt! Alle zusammen. Schritt für Schritt“, deren offizieller Startschuss am 20.11. erfolgte. www.veraendernwirdiewelt.at

Bericht in den Tips Linz-Land vom 27.11.2013

Druckansicht

Spielplatzdemo