meingrossvaterderbankraeuber

Premiere des 6. Kinderfilmfestivals

Es ist soweit: am Sonntag den 20. November startet das 6. Kinderfilmfestival in Linz und dauert bis Sonntag den 27. November. Insgesamt werden neun Filme gezeigt, die eines gemeinsam haben - die Protagonist/innen sind Kinder und Jugendliche, sie sind mal mutig, mal schlau, mal unsicher oder verliebt: so wie im richtigen Leben auch.

Zum sechsten Mal veranstalten die Kinderfreunde OÖ in Kooperation mit Pitanga und dem Moviemento Kino Linz das Internationale Kinderfilmfestival. Von 20. bis 27. November werden neun international beachtete Filme für Kinder ab vier Jahren gezeigt.

Zum aktuellen Programm

Zu den Filmtrailern


Mitleben und mitfühlen

Ob es nun darum geht, dass die unerschrockene Emma aus Deutschland ihr Pferd vor einem gierigen Erbschleicher rettet, oder ob der britische Sam sein Leben für die Nachwelt aufzeichnet: „jeder der Filme hat das Potential, die Augen, Herzen und Ohren der Zuseher/innen zu öffnen“, ist Ute Zweimüller, Organisatorin des Festivals überzeugt. Kinder und Jugendliche sind die Protagonist/innen, sie sind mal mutig, mal schlau, mal unsicher oder verliebt: so wie im richtigen Leben auch.


Originalfassung: auch für Kinder

Die meisten Filme werden in der Originalsprache gezeigt, der deutsche Text wird live von jeweils einem/einer Schauspieler/in dazugesprochen. „Dadurch entsteht ein ungewöhnliches Kinoerlebnis, das durchaus seinen Reiz hat“, weiß Ute Zweimüller.


Die Filme: Unterhaltung auf hohem Niveau

Das Filmauswahl besticht durch ihre Vielfalt und Gegensätzlichkeit. So reicht das Spekrum von „Oh, wie schön ist Panama“ (einem Animationsfilm ab 4 Jahren) über „Mein Großvater der Bankräuber“ (einer Komödie ab 9 Jahren) bis zu „Wie man unsterblich wird“, (einem Drama ab 12 Jahren). Das komplette Programm findet man hier, und Trailer zu den Filmen können hier abgerufen werden.


Sponsoren

Druckansicht