LeiterInnenklausur 2015

LeiterInnen-Klausur 2015

Mit Portfolioarbeit im Besonderen und Stufenblättern, dem BildungsRahmenPlan, Lerngeschichten, Entwicklungsgesprächen, Bildungsbereichen, Entwicklungsdokumentationen, Lotusplänen im Allgemeinen: damit setzten sich die Leiterinnen der Krabbelstuben, Kindergärten und Horte am 11. und 12.2.2015 im Rahmen einer Klausur auseinander.

Komplex, aber lohnend

„Portfolioarbeit ist ein komplexes Thema, das aber – wenn man den Dreh raus hat – die Basis für die kindzentrierteste und zielorientierteste Form der pädagogischen Arbeit und deren Dokumentation ist“, meint Cornelia Egger, Pädagogin und Mitveranstalterin der LeiterInnen-Klausur.

Das kann ich schon!

Der Nutzen von Portfolioarbeit sei, dass Lernimpulse auf die Bedürfnisse und Wünsche des jeweiligen Kindes abgestimmt gesetzt und für das Kind nachvollziehbar und kindgerecht dokumentiert werden. Jedes Kind erhält durch das Portfolio – z.B. einer Mappe, in der die Lernfortschritte festgehalten sind – eine „Schatzkiste, die zeigt, wie besonders das Kind ist, wie einzigartig und individuell. Außerdem hat es damit einen Lebensabschnitt dokumentiert, etwas, auf das es stolz sein und immer wieder gerne zurückblicken kann“, so Egger, verantwortlich für die pädagogische Organisation der Familienzentren der OÖ Kinderfreunde.

Kind im Mittelpunkt

Die Erziehungswissenschafterin Barbara Fageth vermittelte praxisnah und kompetent die wichtigsten Stützen der Portfolioarbeit und verknüpfte diese Inhalte mit dem österreichischen BildungsRahmenPlan. „Ich konnte mir vor der Klausur überhaupt nicht vorstellen, Portfolios zu führen, jetzt kann ich es schon“, so eine Teilnehmerin in ihrem Feedback. Über die positiven Rückmeldungen und einen „sich wandelnden Bildungsprozess, der nicht dem Kind von außen etwas überstülpt, sondern beim Kind die Neugierde weckt und es lerntechnisch da abholt, wo es Vorlieben hat“, freute sich Simone Diensthuber, Geschäftsführerin der Kinderfreunde OÖ, die bei der Klausur ebenfalls mit großem Interesse teilgenommen hat.

Druckansicht

Galerie_LeiterInnenklausur_2015