SPES-Kongress

Kongress: Eltern begleiten – Eltern bilden

Freitag, 16. September 2011, 9.00 bis 14.00 Uhr
SPES Familien-Akademie
Schlierbach, Panoramaweg 1

Eltern bemühen sich Kinder auf das Leben bestmöglich vorzubereiten und auf dem Weg zum Erwachsenwerden verständnisvoll und hilfreich zu begleiten. Elternbildung begleitet Mütter und Väter bei der Erziehung ihrer Kinder, sie bringt mehr Sicherheit, mehr Zufriedenheit und damit mehr Freude in das Leben mit Kindern.

Bei diesem Kongress „Eltern bilden – Eltern begleiten. Was braucht es für gelingende Elternarbeit?“ soll der Austausch und die Vernetzung zwischen den Institutionen und Organisationen gefördert werden und folgende Fragen analysiert und diskutiert werden:

  • Was brauchen Eltern in der heutigen Zeit?
  • Wie können Eltern noch gezielter unterstützt werden?
  • Wie können wir auch Väter oder Familien mit Migrationshintergrund erreichen?

Weiters wird die neue Broschüre des Familienreferates „Lieben. Loben. Leiten.“ vorgestellt.

Zielgruppe

Der Kongress wendet sich an alle Interessierten und Verantwortlichen in der Elternbildung und -begleitung, Elternbildner/innen, Spielgruppenleiter/innen, Pädagog/innen, Tagesmütter und Vertreter/innen aus den Eltern-Kind-Zentren, den Beratungsstellen, der Jugendwohlfahrt, den Gemeinden und den Pfarren.

Tagungsbeitrag

Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos

Anmeldung

Wir bitten Sie aus organisatorischen Gründen um Ihre verlässliche Anmeldung bis 9. September 2011 mit der beiliegenden Anmeldekarte per Fax: 07582/82123-49 oder per E-Mail unter spes@spes.co.at oder direkt auf www.familienakademie.at

Programmüberblick

8:30 Uhr Eintreffen

9:00 Uhr Eröffnung und Präsentation der Elternbildungsmaßnahmen des Familienreferates des Landes OÖ, LH-Stv. Franz Hiesl, Familienreferent

9:30 Uhr Neue Schritte in der so wichtigen Elternarbeit, Dr.in rer.nat. Gabriele Haug Schnabel

Elternarbeit ist dann besonders wirkungsvoll, wenn sie nicht nur als Maßnahme zur Verhinderung von kindlichen Entwicklungsstörungen sondern auch zur Stärkung elterlicher Kräfte und Möglichkeiten gesehen wird. Familiäre Bildungsprozesse müssen erkannt, akzeptiert und genutzt werden.

11:00 Uhr Pause

11:30 Uhr Workshops

  • WS 1: Neue Schritte in der Elternarbeit, Dr.in Gabriele Haug Schnabel
  • WS 2: Eltern aufrichten statt unterrichten, Mag.a Ulrike Kneidinger
  • WS 3: Männer gehen zur Elternbildung, Josef Hölzl, MSc
  • WS 4: Familien mit Migrationshintergrund erreichen, Franz Aigenbauer

13:00 Uhr Zusammenführen der Ergebnisse aus den Workshops, Ausblick

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie unter www.familienakademie.at unter Termine.

Dieser Kongress wird als Fortbildungsveranstaltung im Sinne des § 9 des Oö. Kindergärten- und Horte-Dienstgesetzes im Ausmaß von 3 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Druckansicht