Alexandra_Schernberger_Salzkammergut

Kinderfreunde im Portrait

Im Rahmen des social media Auftritts der Landessonderausstellung "LebensRisken LebensChancen - Soziale Sicherung in Österreich" wurden einige unserer MitarbeiterInnen präsentiert. Schön ist, was sie sagen!

„Wenn sich Kinder ausgepowert anlehnen, sich sicher fühlen und die Gemeinschaft genießen, dann geht’s mir gut.“ Petra Pleckinger, Kinderfreunde Wels, Ortsgruppenvorsitzende Wels-Vogelweide und Leiterin des Eltern-Kind-Zentrums

„Wenn man die Kinder zufällig beim Einkaufen trifft und sie herkommen und einen umarmen, weil sie sich schon so aufs nächste Mal freuen – das ist einfach toll.“ Alexandra Schernberger, spiel.spaß.mobil, Salzkammergut

„Das Schönste an meiner Arbeit ist es, die fröhlichen Gesichter der Kinder und Jugendlichen zu sehen, wenn man ihnen jene Aufmerksamkeit geben kann, die sie brauchen.“ Milenko Ikic, Jugendzentrumsbetreuer in Laakirchen, Salzkammergut

 

„Jeden Tag, wenn mich die Kinder lächelnd begrüßen, im Spiel mit anderen herzhaft lachen, mit mir diskutieren, voller Neugierde staunen oder auch mal zum Kuscheln oder Trösten vorbei kommen – dann weiß ich, dass ich genau richtig bin, da wo ich bin.“ Kerstin Neumüller, Krabbelstube Regenbogen – Kinderfreunde Wels

„Einmal nahm mich ein Mädchen an die Hand und fragte, ob ich nicht bitte ihre Mami werden kann...“ Natascha Kolmberger, derzeit karenzierte Ortsgruppenbetreuerin, Salzkammergut

 

„Ich war nie eine Sportskanone, konnte eigentlich als Kind nicht wirklich etwas besonders gut. Die Kinderfreunde haben mir das Gefühl vermittelt, ein wertvoller Teil innerhalb einer Gruppe zu sein. Ich lernte kritisch zu hinterfragen, meine eigene Meinung zu vertreten und fand große Freude am gemeinsamen Singen. Heute, nach über 40 Jahren, bin ich noch immer mit großer Begeisterung dabei.“ Jutta Hartmair, Die Kinderfreunde Oberösterreich

„Ich überlege mir gerne Projekte, Kurse und Workshops, um Kindern und Eltern eine wertvolle, aktive Zeit miteinander zu ermöglichen. Ich leite Eltern gerne an die richtigen Stellen weiter, wo ihnen gezielt bei Problemen geholfen werden kann. Und manchmal braucht eine junge Mutter auch nur ein offenes Ohr.“ Carina Guttenberger, Leiterin des Eltern Kind Zentrums Bienenstock

„Wenn die Kinder morgens kommen und mich anstrahlen, mit Begeisterung beim Basteln immer wieder neue Materialien entdecken, beim gemeinsamen Singen und Vorlesen die Gemeinschaft genießen, sich sicher fühlen und sich vertrauensvoll an mich kuscheln, dann weiß ich, dass es genau das ist, was ich machen will.“ Karina Biro, Spielgruppenleiterin, Eltern Kind Zentrum Bienenstock

Druckansicht