Listenbild_Kinder_im_Kino_Kinderfilmfestival 2015

Int. Kinderfilmfestival 2014

Wer Kino mag und sich dafür interessiert, wie Kinder in anderen Ländern leben, der ist beim Internationalen Kinderfilmfestival genau richtig. Zwischen 23. und 30.11. werden im Moviemento Kino in Linz Filme aus aller Welt gezeigt.

Film ab!

Hier wird auch Norwegisch gesprochen

Eine Besonderheit beim Internationalen Kinderfilmfestival, das von den Kinderfreunden OÖ in Kooperation mit dem Institut Pitanga und dem Moviemento Kino Linz veranstaltet wird ist, dass die meisten Filme in der Originalsprache gezeigt werden. In Linz wird heuer Niederländisch, Norwegisch, Spanisch und Deutsch gesprochen. Die fremdsprachigen Filme werden live von jeweils einer Schauspielerin oder einem Schauspieler synchronisiert, d.h. der deutsche Text wird eingesprochen. Mehr als die Hälfte davon wurden bereits bei Festival ausgezeichnet.

Große Herausforderungen

Viele der Filme des heurigen Festivals drehen sich um Kinder in außergewöhnlichen Lebenslagen. Ob es nun „Das Mädchen Wadjda“ ist, das in Saudi-Arabien lebt und gegen gesellschaftliche Normen verstoßen muss, um ans Ziel ihrer Träume zu kommen, oder ob es um den dänischen Buben Axel geht, der von seinem Vater im Stich gelassen wird und nun Anschluss bei der coolen Gruppe Gleichaltriger sucht: die Filme zeigen Kinder und Jugendliche, die sich den besonderen Herausforderungen ihres Lebens stellen.

Aus der Kinderperspektive, mit genug Action

Auswahlkriterium der Kinderfreunde-Filmjury, die aus mehr als 20 Filmen die acht für Linz ausgesucht hat war, dass „sich die Kinder in den Filmen wiederfinden“, so Ute Zweimüller.

Hier geht's zum Programm:

Druckansicht