Karner_Wallner_Naderer_1

Kinderfreunde wählen neues Team

Wahl des neuen Vorstands im Rahmen einer großen Landeskonferenz am 21. Mai 2011. 

Neu als Sprecherinnen kandidieren bei der Wahl am 21. Mai drei junge Frauen. Öffentlichkeitsarbeiterin Sabine Naderer wird sich ehrenamtlich um den Bereich Kommunikation kümmern, Erziehungswissenschafterin Ruth Karner engagiert sich in pädagogischen Fragen und Sozialwirtin Linda Wallner ist für Projektarbeit verantwortlich. Weiterhin an der Spitze der Kinderfreunde OÖ steht Bernd Dobesberger.

In dem neu gewählten Vorstand hält sich der Anteil von Männern und Frauen erstmals die Waage“, freut sich Kinderfreunde-Vorsitzender Bernd Dobesberger. Schwerpunktthema der nächsten Jahre werde die solidarische Gesellschaft sein. Geschäftsführerin Simone Diensthuber freut sich über die „Nähe zur Organisation, die alle Bereichssprecherinnen mitbringen“, sowie über deren „hohe fachliche Kompetenz".

Erneut als Bereichssprecher/in kandidieren Didi Daume für die Finanzen, Erich Wahl für die Bildung und Kinderbetreuung, Jasmine Chansri für Ferien, Freizeit und Sozialpädagogik und Roland Schwander für das Ehrenamt.

 

Sabine Naderer schon als Kind von Kinderfreunden begeistert

Die promovierte Kommunikationswissenschafterin Sabine Naderer ist hauptberuflich bei der Arbeiterkammer OÖ beschäftigt. Obwohl erst 30 Jahre alt, kann sie schon auf eine beträchtliche Anzahl von ehrenamtlichen Funktionen verweisen. So ist sie u.a. als Gemeinderätin in Leonding, als Mitglied im Vorstand des Frauenhauses Linz und im Landesvorstand der Volkshilfe engagiert.

Ich hab selbst als Kinderfreunde-Kind in Enns begonnen und kann mich erinnern, dass die Heimstunden immer viel zu schnell vorbei gegangen sind. Diese Begeisterung für die Kinderfreunde ist bis heute geblieben und deshalb möchte ich in Zukunft aktiv mitarbeiten“, beschreibt Sabine Naderer ihre Motivation, ehrenamtlich Zeit in die Kinderfreunde zu investieren.

Linda Wallner: vom Haupt- zum Ehrenamt

Die studierte Sozialwirtin Linda Wallner war bis 2010 Geschäftsführerin der Kinderfreunde Linz. Davor war sie u.a. für das Familienzentrum Kidsmix verantwortlich. Dort baute die 31Jährige dessen Kulturangebot aus, war verantwortlich für den „Teenie-Club“ und sie ist Gründungsmitglied des Vereins „PostSkriptum“. Linda Wallner stammt aus Wilhering, sie lebt in Linz.

Der Grundstein für ein gesundes, glückliches Leben wird in der Kindheit gelegt. Kinder brauchen Liebe, stabile Beziehungen und genug Gelegenheit ihre motorischen, körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu entwickeln. Ich möchte das Thema Gesundheit bei den Kinderfreunden forcieren. Jedes Kind soll die bestmöglichen Rahmenbedingungen bekommen, damit Körper und Seele in Balance kommen“, beschreibt Linda Wallner ihre Ziele für ihr Engagement bei den Kinderfreunden.

Ruth Karner hat Mitbestimmung im Fokus

Ruth Karner kommt aus der Steiermark. Sie lebt seit 17 Jahren in Oberösterreich und ist seit der Aufbauphase des Spielanimationsbereiches Mitte der 1990iger begeistert bei den Kinderfreunden. Die 34jährige Erziehungswissenschafterin machte sich auch außerhalb der Kinderfreunde einen Namen als Partizipationsexpertin und engagierte sich u.a. für das Projekt „Kulturlotsinnen“. Ruth Karner ist Mutter eines knapp einjährigen Sohns und lebt in Linz.

Mir ist die Arbeit der Kinderfreunde sehr wichtig, ich finde es großartig, was hier geleistet wird. Mein Ziel ist es, das Wissen, das ich mir durch mein jahrelanges hauptamtliches Engagement erarbeitet habe, weiterzugeben. Außerdem bringt meine Mutterschaft eine neue Verbindung zur Organisation und ich will, dass mein Kind mit den Kinderfreunden aufwächst“, erklärt Ruth Karner.

Druckansicht