Genussfähigkeit und ein respektvolles Miteinander sind beste Prävention gegen Drogenmissbrauch und Verhaltenssüchte

Eltern aktiv in der Suchtprävention

Linz, 26.3.2015. Seit über einem Jahrzehnt kooperieren die Familienakademie der OÖ Kinderfreunde und das Institut Suchtprävention im Rahmen einer vierteiligen Elternbildungsreihe. Das Ziel: Informieren, die Selbstreflexion der Eltern fördern und klar machen, dass ein gesunder Selbstwert, Genussfähigkeit und ein respektvolles Miteinander die beste Prävention gegen Drogenmissbrauch und Verhaltenssüchte sind. Die Seminarreihe richtet sich ganz besonders auch an Eltern jüngerer Kinder.

Eltern sind Vorbilder
Die Möglichkeiten, sich mit Mitteln wie Alkohol, Nikotin, Süßigkeiten, Medikamenten oder Verhaltensweisen wie Fernsehen, Einkaufen, Arbeiten von unangenehmen Situationen oder Problemen abzulenken, sind vielfältig. Eltern stellen für ihre Kinder die wichtigsten Vorbilder dar, deren Einstellung und Verhalten prägen die Kinder. Hier setzt die Seminarreihe „Kinder stark machen für ein suchtfreies Leben“, die von der Familienakademie der OÖ Kinderfreunde in Kooperation mit dem Institut Suchtprävention angeboten wird, an.

Information
Was brauchen Kinder und Jugendliche, um ihr Leben möglichst frei von Abhängigkeiten und Ersatzmitteln zu gestalten und daran Freude zu haben? Darum drehen sich die Gespräche und Diskussionen der Eltern an vier Abenden. Der erste dieser Abende wird inhaltlich vom Institut Suchtprävention gestaltet. Die drei weiteren Treffen werden von einem/einer Elternbildner/in geleitet, Selbstreflexion ist ein wichtiges Thema.

Die Gruppe macht das Programm
Pubertät, Ablösungsprozesse und ganz konkrete Probleme, die Eltern einbringen, werden gemeinsam bearbeitet, der/die Elternbildner/in stellt sich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden ein. Themen wie Kommunikation, Bedürfnisse in der Familie, Grenzen und Konflikte im familiären Alltag werden in jedem Fall behandelt.

Schutzfaktoren
Welche Faktoren schützen Kinder? „Stabile Beziehungen, Selbstwert, Selbstvertrauen, Eltern, die einen guten Umgang mit ihren Gefühlen und Bedürfnissen vorleben, ein Familienklima mit Sicherheit, Geborgenheit und Rückhalt“, meint Leslie Jäger, die Pädagogin und Elternbildnerin jener Eltern-Aktiv-Suchtpräventionsreihe, die am 5. Mai in Linz startet.

„Wenn es den Eltern gut geht, geht‘s auch den Kindern gut“ lautet der Titel des letzten der vier Abende, auch der Vortragenden Leslie Jäger ist es wichtig zu betonen, dass Eltern wissen sollten, wo sie selbst  die Kraft und Energie für starke und anspruchsvolle Zeiten hernehmen. „Erziehung ist anstrengend, da müssen Eltern die eigenen Ressourcen im Blick haben und damit  haushalten. So können sie dann gute Wegbegleiter für alle Lebenslagen ihrer Kinder sein“, meint Leslie Jäger.

Die Eltern-aktiv-Reihe „Kinder stark machen für ein gesundes und suchtfreies Leben“ wird von der Familienakademie der OÖ Kinderfreunde in Kooperation mit dem Institut für Suchtprävention angeboten. Gefördert durch die Kinder- und Jugendhilfe kostet die Teilnahme für Eltern nur € 10,90.

 
Termine ganz OÖ:

Starttermin Ort Folgtermine Kontaktpersonen
       
Di, 14. April Laakirchen 21.4./28.4./5.5.2015 Führer Karin
0699 / 81 299 550
       
Mi, 22. April Schlüßlberg 27.4./4.5./11.5.2015 Jasmin Fürthner
0650 / 21 81 112
       
Mi, 29. April St. Georgen 13.5./20.5./27.5.2015 Wolfgang Hoffmann
0660 / 57 11 418
       
Di, 5. Mai Kidsmix/Zaunmüllerstraße 19.5./26.5./2.6.2015 Brigitte Einicher
0699 / 16 886 317

 

Druckansicht