Empathie

Ö1-Radiokolleg "Empathie"

Empathie als Basis für eine solidarische Gesellschaft

Wer mit den Augen eines anderen sehen, mit den Ohren eines anderen hören und mit dem Herzen eines anderen fühlen kann, der zeichnet sich durch Gemeinschaftsgefühl aus“, hat der Arzt und Begründer der Individualpsychologie Alfred Adler vor ca. 100 Jahren formuliert. Deshalb führt der Weg zu einer solidarischen Gesellschaft über starke und empathische Individuen. 

Diese Woche läuft im Ö1-Radiokolleg ein Sendereihe über Empathie. Margarethe Engelhardt-Krajanek erarbeitet darin die verschiedenen Aspekte, die Menschen zu mitfühlenden Wesen werden lassen. Die Reihe startete am Dienstag mit der Beziehung zwischen Mutter und Kind und deren Auswirkungen auf die spätere Fähigkeit, Empathie entwickeln zu können. Am Mittwoch war die Beziehung zwischen medizinischem Personal und Patient/innen Thema und am Donnerstag ging es um die gesamtgesellschaftliche Ebene.

Unbedingt reinhören!! Noch bis einschließlich Montag, 20. Juni ist die Sendereihe auf "7 Tage Ö1" gratis abrufbar.

http://oe1.orf.at/radiokolleg

Druckansicht