2.Kire-WS in Perg

2. Kinderrechteuni-Workshop in Perg

Mit der Volksschule in Perg wurde am Mittwoch, den 24. Mai die zweite Runde der Workshops für die Kinderrechte-Uni eingeläutet. Die erste Klasse mit ihren Lehrerinnen freute sich über das erneute Arbeiten mit den Kinderrechts-Expertinnen Betty Höller und Elisabeth Luger.

Viel ist den Kindern vom ersten Workshop über die Kinderrechte in Erinnerung geblieben, wir konnten auf dieser Basis gut weiterarbeiten“ freut sich die Welserin Betty, die im Pfingstcampvorbereitungsstress ist, sich aber trotzdem gerne als Kinderrechtsexpertin zur Verfügung gestellt hat.

Da bin ich gerne

„Gemeinschaft in der Schule“ ist Thema der Kinderrechte-Uni und so machten sich die Kinder beim 2. Workshop auf die Suche nach Gemeinschafts- und Rückzugsräumen. Dabei wurde auch der beliebteste Ort der Kinder gesucht, als klarer Sieger ging der Schulgarten mit seinen Baumhäusern und vielen Spielmöglichkeiten hervor.

Wohlfühlfaktoren

Besprochen wurde auch, wann sich die Kinder in der Klasse wohlfühlen, und wann nicht. „Zusammenhalt, Freundschaften und nette Lehrkräfte sind positive, Streit und Ärger sind schlechte Einflussfaktoren fürs Wohlfühlen“, fasst Betty die Statements der Kinder zusammen.

Vorbereitung für die Uni-Präsentationen

Weil es Teil der Kinderrechte-Uni am 21. Juni sein wird, die Forschungsergebnisse zu präsentieren, wurde im Rahmen des 2. Workshops die Arbeit an den Präsentationsmaterialien begonnen. „Die Kinder freuen sich schon riesig auf die Kinderrechte-Uni, außerdem haben sie uns schon Menüwünsche fürs Abschlussessen mitgegeben“, so Betty Höller.

Druckansicht