Seminar Herbst 2015

Internationales Erasmus+ Seminar im Mühl-fun-Viertel: „Jugendarbeit und moderne europäische Armut“

JugendbetreuerInnen aus sieben verschiedenen Ländern waren von 24.10.2015 – 31.10.2015 zu Gast im Mühl-fun-viertel in Klaffer/Hochficht.
Die Ergebnisse des Seminars wurden öffentlich, für alle Interessierten zugänglich, am Freitag, den 30.10.2015 um 17:00 in der Rohrbacher Villa Sinnenreich präsentiert.

Armut ist ein auch innerhalb der EU weit verbreitetes, wenngleich auch ein in vielen Ländern eher verstecktes Problem, das auch in der Jugendarbeit zu einer nicht zu vernachlässigenden Größe geworden ist. Gleichzeitig wird Armut insbesondere in den westlichen Wohlfahrtsstaaten gerne ausgeblendet. So können etwa in Österreich lt. Armutsbericht 2014 rund 230.00 erwerbstätige Personen (sogenannte "working poor") von ihrem Gehalt nicht (mehr) leben. Vordergründig geht es bei dem Begriff der Armut in der Regel um den Mangel an Geld. Allerdings gibt es daneben noch weitere Verluste, die insbesondere im Jugendalter von hoher Bedeutung sind: das soziale und das kulturelle Kapital. Auch hier herrscht unter Europas Jugendlichen häufig ein Mangel. Das hat weitreichende Folgen auch für die Jugendarbeit. 

Darum trafen sich einmal mehr 24 JugendbetreuerInnern aus Österreich und sieben anderen Nationen, um im Rahmen eines von Erasmus+ geförderten Seminars, Strategien zu diesem Thema zu erarbeiten. Angeleitet wurden Sie von Sonja Plaimer und Linda Winkler, einem erfahrenen Team der Kinderfreunde Mühlviertel. 

Die TeilnehmerInnen kamen aus Litauen, Griechenland, Itailen, Türkei, Rumänien, Bulgarien, Serbien und eben auch Österreich.Die teilnehmenden JugendarbeiterInnen bekamen Möglichkeiten und Werkzeuge zur Aufarbeitung von jugendlichen Schicksalen und erhielten neue Perspektiven und Ideen für die Armutsprävention und die Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit in ihren eigenen Ländern. Diese Werkzeuge stammen aus dem kulturellen und künstlerischen Bereich. Gestaltet wurden unter anderem ein Film, mehrere Gemälde, sowie ein Theaterstück, das am Freitag, 30.10.2015 in der Rohrbacher Villa Sinnenreich aufgeführt wurde. 

Als Multiplikatoren sorgen die JugendarbeiterInnen nun dafür, dass das neu erworbene Wissen, die Methoden und die neuen Perspektiven an die betroffenen JugendarbeiterInnen und Jugendlichen in den jeweiligen Ländern weitergegeben werden.

„Unser gesellschaftspolitischer Auftrag beinhaltet ganz klar, Menschen aus verschiedenen Kulturen und Ländern hier im Mühlviertel zusammenzubringen und gemeinsam an unserer europäischen Zukunft zu arbeiten. Und da werden wir auch nicht nachlassen“, betont auch unser Vorsitzender Martin Kraschowetz.

Rückfragen:

Mag. Florian Gérard
Tel: 07237/2465-15
Mail:

Druckansicht

Seminar "Art Power" 24.-31.10.15

 


Kinderfreunde Mühlviertel / Familienakademie Mühlviertel
Gewerbestraße 7 · 4222 St. Georgen/Gusen
07237/2465 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.