Geburtsvorbereitung

Wir wünschen Ihnen mit unserem Informationsangebot eine entspannte und schöne Zeit!


MUTTER-KIND-PASS
MELDEPFLICHT
MUTTERSCHUTZ
SCHWANGERSCHAFTS-APPS
VORBEREITUNGSKURSE
GYMNASTIK
SCHWANGERSCHAFTSBERATUNG
SÄUGLINGSPFLEGE
RAUCHFREI
KÜNDIGUNGS- UND ENTLASSUNGSSCHUTZ

MUTTER-KIND-PASS

Sie erhalten den Mutter-Kind-Pass in der Regel von Ihrem Facharzt/Ihrer Fachärztin für Gynäkologie (Frauenheilkunde). Im Mutter-Kind-Pass dokumentieren Ihre ÄrztInnen für Gynäkologie, Kinderheilkunde und Allgemeinmedizin die einzelnen Untersuchungen. Der Mutter-Kind-Pass dient der gesundheitlichen Vorsorge für Schwangere und Kleinkinder bis zum 5. Lebensjahr. Insgesamt sind 18 Untersuchungen für Mutter und Kind vorgesehen.
Ein Teil davon ist Voraussetzung für den Erhalt des vollen Kinderbetreuungsgeldes. Auch für den Mutter-Kind-Zuschuss des Landes OÖ ist eine Bestätigung der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen notwendig.
Zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche besteht auch die Möglichkeit, im Rahmen des Mutter-Kind-Passes, eine kostenlose einstündige Beratung durch eine Hebamme in Anspruch zu nehmen. Die Beratung beinhaltet Informationen zum Verlauf einer Schwangerschaft, zur Geburt, zum Wochenbett, zum Stillen, über gesundheitsförderndes Verhalten in diesem Zeitraum und über weitere Unterstützungsmöglichkeiten.

MELDEPFLICHT

Sobald die Schwangerschaft bekannt ist, ist der Arbeitgeber/die Arbeitgeberin zu verständigen und der voraussichtliche Geburtstermin bekannt zu geben. Auf Verlangen ist darüber eine ärztliche Bestätigung vorzulegen.
Wenn eine Frau vom Arzt/von der Ärztin den Mutter-Kind-Pass bekommt, ist die Schwangerschaft sozusagen amtlich bestätigt. Dies wäre der gegebene Zeitpunkt für die Bekanntgabe am Arbeitsplatz. Wird die Schwangerschaft nicht sofort gemeldet, bleibt dies aber ohne Sanktionen! Werdende Mütter sind auch verpflichtet innerhalb der vierten Woche vor Beginn der Schutzfrist den/die Arbeitgeber/-in auf deren Beginn aufmerksam zu machen.
Der Arbeitgeber/die Arbeitgeberin ist verpflichtet, die Schwangerschaft der Mitarbeiterin beim zuständigen Arbeitsinspektorat zu melden. Bei größeren Betrieben muss auch der Betriebsarzt informiert werden.

Zurück zum Anfang

DER MUTTERSCHUTZ

Ab dem Zeitpunkt der Meldung beim Arbeitgeber, treten die Bestimmugen des Mutterschutzgesetzes (MSchG) in Kraft. Das Mutterschutzgesetz regelt sämtliche Schutzbestimmungen für werdende Mütter und gilt für alle Arbeitnehmerinnen (auch für geringfügig Beschäftigte), unabhängig davon, ob sie in einem öffentlich-rechtlichen oder einem privaten Arbeitsverhältnis stehen, sowie für Lehrlinge und Heimarbeiterinnen. Teilweise abweichende Sonderbestimmungen gelten für Arbeitnehmerinnen, die im öffentlichen Dienst oder in privaten Haushalten tätig sind. Während der Schwangerschaft sollten Sie sich unbedingt schonen und auf körperliche Arbeit weitestgehend verzichten. Nach Bekanntgabe der Schwangerschaft ist Ihr Arbeitgeber verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass Sie sich körperlich nicht überanstrengen. Denn für das Ungeborene kann dies unter Umständen gefährlich sein.

Zurück zum Anfang

SCHWANGERSCHAFTS-APPS

Smartphone und Tablet sind heute ständige Begleiter. Das hat auch zur Folge, dass es jede Menge Apps zum Thema Schwangerschaft gibt. Welches App einem in der Schwangerschaft begleiten soll ist natürlich eine Frage der persönlichen Präverenz, denn alles hat Vor- und Nachteile.

Hier ein kleiner Auszug an kostenlosen Apps für Ihr Smartphone:
OÖGKK...von Anfang an
Tipps und Wissenswertes rund um die Themen Schwangerschaft und Baby, persönliches Fotoalbum mit kostenloser Bestellmöglichkeit, Vornamen-Chartlisten, Geburtsterminrechner

Meine Schwangerschaft heute
Die App besteht aus einem Schwangerschaftkalender. Werdende Mütter können den errechneten Geburtstermin eingeben und erfahren Woche für Woche, wie sich das Kind entwickelt. Zudem erhalten Sie praktische Tipps zu den kleinen und großen Fragen, die Schwanger- und Mutterschaft aufwerfen

Meine Schwangerschaft heute
Geburtsterminrechner, Vornamen-Suche, Videos zur Entwicklung, interaktive Bilder uvm. 

Schwangerschaft +
Vom klassischen Journal, das selbst bebildert werden kann, bis hin zum Kontraktions-Timer für die Zielgerade. Außerdem Tipps zur aktuellen Schwangerschaftswoche, einen Ratgeber für Ernährung und Bewegung, einen Trittzähler, eine Einkaufshilfe für den künftigen Nachwuchs und eine Datenbank aus Babynamen

Sprout
In 3D sieht man wie das Baby in der jeweiligen SSW aussieht und wie es sich entwickelt. Schwangerschafts-Planer um Aufgaben und Termine zu  verwalten sowie Checklisten, Schwangerschafts-Tagebuch.

URBA Schwangerschaft
Aufgebaut wie ein Tagebuch, das zusätzlich über einen breiten Info-Teil verfügt. In der Tagebuchfunktion können Einträge geschrieben werden, Daten wie Bauchumfang und Gewicht dokumentiert werden und natürlich eigene Fotos hinzugefügt werden. Die Veränderungen des Körpers können auch als Diagramm ausgewertet werden

iMamaiPapa
Schon ab dem ersten Moment stellen sich tausend Fragen. iMamaiPapa gibt Antworten auf tausend Fragen: medizinisch fundiert, jede Woche neu, auf das Wesetliche reduziert und zum ersten Mal für Mama und Papa gleichermaßen

Hurra, ich werde Vater!
Eine nützliche App für werdende Väter. Sie bereiten sich mit Videos zu den wichtigsten Themen auf die Ankunft Ihres Sprösslings vor.

Zurück zum Anfang

VORBEREITUNGSKURSE 

Kepler Universitätsklinikum
Med Campus IV
www.kepleruniklinikum.at
Krankenhausstraße 26-30, Tel. 05 768084-23901
Für Paare und werdende Mütter
Programmschwerpunkte: Atmungs- und Entspannungsübungen, persönliche Körpererfahrung; alternative Hilfen bei Schwangerschaftsbeschwerden; Erklärung verschiedener Geburtspositionen; Besichtigung des Kreiszimmers und der Station Geburtshilfe; Beschwerden im Wochenbett; Vorbereitung auf das Stillen.
€ 110,- Paarkurs (5 x) / € 90,- Frauenkurs (4 x)
Information: Mo bis Fr 10-14 Uhr

KH der Barmherzigen Brüder
Seilerstätte 2, Tel. 0732 7897-23520
www.geburtshilfe-linz.at
Geburtsvorbereitungskurse mit Besichtigung der Entbindungszimmer.
Sie lernen dabei Hebammen und einen Gynäkologen kennen.
FRAUENKURSE: werdenden laufend - jeweils Do um 17 Uhr -
für werdende Mütter angeboten.
Dauer: 7 Abende (davon zweimal mit Begleitperson), Kosten: € 100,-
Es können auch einzelne Kursabende besucht werden, Kosten: € 18,-
PAARKURSE: Dauer: 5 Abende, Kosten: € 130,- / Paar
Anmeldung und Info unter 0732 7897-23520

Eltern-Kind-Zentrum Linz
Figulystraße 30, Tel.0732 669611
www.ekiz.at
Mit 35 Jahren Erfahrung widmet das Eltern-Kind-Zentrum der Geburtsvorbereitung besondere Aufmerksamkeit und setzt erfolgreich auf Professionalität und Atmosphäre. Themen: Geburt ist Bewegung, Familie werden, Gebärpositionen - Geburt begleiten, Geburtsvorbereitung für Paare, Bindungsorientierte Geburtsvorbereitung uvm.

Familienzentrum Pichling
Heliosallee 84, Tel. 0732 320071

Gebären - kraftvoll und selbstbestimmt
Geburt findet nicht im Kopf statt! Es geht nicht ums "Lernen", sondern um Vertrauen zu gewinnen, selbst aktiv gebären zu können. Der Kurs ist für Erst- und Mehrgebärende gleichermaßen geeignet. Selbstanbindungsmethoden, besondere Atemhilfen, Umgang mit den Wehen wenn sie schmerzen, verschiedene Gebärpositionen ausprobieren, Unterstützungsmöglichkeiten durch den Partner bzw. Begleitperson.
€ 22,- für 2 ½ Std. / Begleitperson gratis
(50% Ermäßigung für InhaberInnen des Aktivpasses)
Anmeldung direkt bei der Service-Line 0732 7070-0 oder www.vhs.linz.at

Familienzentrum Pichling
Heliosallee 84, Tel. 0732 320071

Vater werden – Vorbereitung auf das größte Abenteuer eines Mannes
Als „Beifahrer“ sind Männer bei der Schwangerschaft ihrer Partnerin dabei. An diesem Abend stehen Sie als werdender Vater im Mittelpunkt. Neben fachlichen Inputs zur Rolle des Mannes bei der Geburt, wird auch ein „Überlebenskoffer“ für die erste Zeit nach der Geburt erarbeitet.
€ 3,- für 2 Std. - Anmeldung erforderlich!

Zurück zum Anfang

GYMNASTIK

KH der Barmherzigen Brüder
Seilerstätte 2, Tel. 0732 7897-23520
www.geburtshilfe-linz.at
Ab der 14. Schwangerschaftswoche
Gymnastikübungen in der Schwangerschaft haben das Ziel, die Körperwahrnehmung der Frau zu fördern und die Schwangere für die Geburtsarbeit zu sensibilisieren. Außerdem dienen die Gymnastikübungen zur Aufrechterhaltung der Körperbeweglichkeit der Frau und ihres Atemvolumens. Spezielle Übungen können eventuelle Spätfolgen der Schwangerschaft vorbeugen und das körperliche Wohlbefinden bis zum Ende der Schwangerschaft halten.
Fortlaufend jeden Montag zu je 1 ½ Std. Einstieg jederzeit möglich.
Kosten: 5 Termine € 110,- / 10 Termine € 200,-
Termine und weitere Infos:
Hebamme Verena Schwarzbauer 0664 2643687

VHS Linz, Wissensturm
Kärntnerstr. 26, Tel. 0732 7070-4305
www.vhs.linz.at
Fit durch die Schwangerschaft
Sanfte Kräftigungs-, Atem- und Entspannungsübungen speziell für werdende Mütter zur optimalen Vorbereitung auf die Geburt und eine möglichst beschwerdefreie Schwangerschaft.
Ab € 43,- für 6 x 1 Std. / € 758,- für 8 x 1 Std.

Eltern-Kind-Zentrum Linz
Figulystraße 30, Tel. 0732 669611
www.ekiz.at
Yoga für Schwangere
Luna Yoga ist eine spezielle Heilweise, die von Frauen für Frauen entwickelt wurde und wohltuende Wirkung auf Körper und Seele hat. Auf sanfte Weise wird der Körper erspürt, beweglich gemacht und entspannt, das wirkt sich besonders positiv auf die Beckenorgane aus und ist eine gute Vorbereitung auf die Geburt.
€ 128,- / € 112,- für 8 x 1 ½ Std.
AQUA-GYM für Schwangere
Durch Atemübungen und leichte gymnastische Bewegungen im Wasser erlangen Sie Ruhe, Entspannung und allgemeines Wohlbefinden.
€ 96,-/€ 84,- 6 x 1 Std.

VHS Linz, Wissensturm
Kärntnerstr. 26, Tel. 0732 7070-4305
www.vhs.linz.at
Yoga in der Schwangerschaft
Vorbereitung auf Geburt und Mutterschaft durch sanft, wohltuende und energetisierende Übungen aus dem Yoga; sich bewusst auf die inneren und äußeren Veränderungen – gemeinsam mit dem Ungeborenen – einstellen und zugleich den Geburtskanal weiten.
€ 58,- für 6 x 75 Min.

Familienzentrum Pichling
Heliosallee 84, Tel. 0732 320071

Schmetterlingsmassage für Schwangere
Die streichelzarte Massage ist nicht nur für Babys eine Wohltat, sie wird auch von Erwachsenen sehr genossen. Sie fördert die Entspannungsfähigkeit, wirkt bindungsstärkend für die werdende Familie, ist eine liebevolle Kommunikation mit dem Ungeborenen und ist eine Bereicherung für die Paarbeziehung. Der Kurs kann alleine oder mit Begleitperson besucht werden.
€ 27,- für 2 x 1 ½ Std. / Begleitperson gratis
(50 % Ermäßigung für InhaberInnen des Linzer Aktivpasses)
Anmeldung direkt bei der Service-Line 0732 7070-0 oder www.vhs.linz.at

Familienbundzentrum Linz-Urfahr
Dornacherstraße 17, Tel. 0732 247215
www.ooe.familienbund.at
Schwangerschaftsyoga
Yoga in der Schwangerschaft ist eine hilfreiche Vorbereitung auf die Geburt und Mutterschaft und wirkt durch sanfte, entspannende aber auch kräftigende Körper- und Atemübungen sowie Mediation.
€ 78,- / € 74,- (Mitgl.) für 6 x 1 Std.

Zurück zum Anfang

SCHWANGERSCHAFTSBERATUNG 

Zoe Schwangerschaftsberatung
Gruberstraße 15/1, 4020 Linz, Tel. 0732 778300
www.zoe.at,
ZOE ist für SIE und IHN da.
Das Team von Beraterinnen/Beratern begleitet sowohl Frauen als auch Männer und Paare. Wir sind Dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberaterinnen, Schwangerschafts- und Pränatal-Beraterinnen, Hebammen und Pädagogen.
Das Beratungsangebot umfasst folgende Bereiche:
• Mutter werden / Mutter sein
• Mein Baby und ich - glückliche Bindung
• unerfüllter Kinderwunsch
• Überlegungen zu einer Adoption
• ungünstige vorgeburtlichen Diagnosen
• Schwangerschaftskonflikt
• rechtliche und finanzielle Problemstellungen
• ungewollte Schwangerschaft
• Schwangerschaftsabbruch
• traumatisches Geburtserlebnis
• Trauerbegleitung bei Fehlgeburt und Kindstod
• andere Fragen
• Onlineberatung
• facebook.com/zoeBeratung
Gespräche können persönlich, am Telefon oder per Mail stattfinden, wenn gewünscht auch anonym.
Bei Fragen, Anmeldungen oder Terminvereinbarung erreichbar von: Mo bis Do 8.30-12 Uhr

Zoe Schwangerschaftsberatung
Gruberstraße 15/1, 4020 Linz, Tel. 0732 778300
www.zoe.at,
TEENAGER WERDEN MÜTTER/VÄTER
Ungewollte Schwangerschaft bei Jugendlichen.
Die Monatsblutung ist ausgeblieben? Ihr wisst nicht was los ist?
Schwanger? Ihr habt Angst, bekommt Panik und wisst nicht, mit wem ihr darüber sprechen könnt? Ihr könnt bei ZOE anrufen und einen Gesprächstermin vereinbaren. Ihr braucht euren Namen nicht zu sagen. Man wird euch zuhören, evt. einen Schwangerschaftstest machen und gemeinsam einen Weg finden. Wie sagt ihr es den Eltern? Wer wird euch unterstützen? Was steht euch an finanziellen Mitteln zur Verfügung? Wo werden ihr mit dem Kind wohnen? Wie geht es mit der Ausbildung weiter? Wie kann man das Leben mit einem Kind gestalten?
ZOE hilft euch, Ordnung in euer Gefühlschaos zu bringen. Einen Termin vereinbaren
(Mo bis Do 8.30 -12 Uhr), eine Beraterin / ein Berater nimmt sich Zeit für dich.

Institut für Familien und Jugendberatung der Stadt Linz
Rudolfstraße 18, Tel. 0723 7070-2700

SCHWANGERSCHAFTSBERATUNG
Wenn eine Frau ungewollt schwanger wird, bedeutet das eventuell eine schwierige Situation, die einen inneren Konflikt zur Folge hat. Eine entsprechende Beratung im Institut - bei jüngeren Frauen auch in der First-Love Ambulanz - kann helfen, die Gründe für oder gegen eine Fortsetzung der Schwangerschaft abzuwägen und verantwortlich zu entscheiden. Auch können in diesem Fall die Möglichkeiten sozialer Unterstützung besprochen werden. Die Tätigkeit der Beratungsstelle unterliegt der Verschwiegenheit und kann auf Wunsch auch anonym in Anspruch genommen werden. Bei Erstberatung wird um tel. Voranmeldung ersucht.

Zoe Schwangerschaftsberatung
Gruberstraße 15/1, Tel. 0732 778300
www.zoe.at,
VATER WERDEN
Beratung von werdenden Vätern und Paaren
Der Beginn einer Schwangerschaft verändert auch für die Männer die Welt. Für viele ist es ein beglückendes Erlebnis, für andere kann es eine große Überraschnung
bedeuten, bis hin zu Schock und Ohnmachtgefühlen. Fragen zur künftigen Rolle als Vater sowie rechtliche Fragen zur Obsorge und Unterhalt, auch nach Trennung von der schwangeren Partnerin, können in der Beratung zur Sprache kommen. Alle Fragen zu Veränderung in der Paarbeziehung, zur Aufgabenteilung, zu Finanziellem und Karenzzeit haben ebenfalls Platz.
Termin nach telefonischer Vereinbarung. Das Angebot ist kostenlos!

Zurück zum Anfang

SÄUGLINGSPFLEGE

Kepler Universitätsklinikum
Med Campus IV
Krankenhausstraße 26-30, Tel. 0676 3317580
www.kepleruniklinikum.at
SÄUGLINGSPFLEGEKURS
An 4 Abenden werden Sie eingehend auf die Pflege Ihres Babys vorbereitet.
Themen sind: Pflege, Ernährung, Beobachtung und Bedürfnisse.  
Auskunft und Terminvereinbarung: DGKP Maria Wurzinger

Preis für 4 Abende: € 40,- Einzelperson / € 20,- Begleitperson
Anmeldung erfolgt online über das Anmeldeformular.

KH der Barmherzigen Brüder
Seilerstätte 2, Tel. 0732 7897-23520
www.geburtshilfe-linz.at
BABYPFLEGEKURS
Erster Umgang mit dem Baby - was benötige ich für mein Baby? Wickeln und Baden mit praktischen Übungen.
1 x im Monat 15-17 Uhr im Wintergarten der geburtshilflichen Abteilung.
Anmeldung nicht erforderlich.

Familienzentrum Pichling
Heliosallee 84, Tel. 0732 320071

BABYBEDÜRFNISSE - BABYPFLEGE
Viele werdende Eltern haben noch nie ein Baby im Arm gehabt und möchten sich im Umgang mit ihrem Kind sicher fühlen. Die Bedürfnisse eines Babys sind groß und vielfältig: Halten, Tragen, Hungerzeichen, Wickeln, Baden, Schlafen, Pflegen, Entwicklungsschritte,…
€ 30,- für 2 ½ Std. / Begleitperson gratis
(50% Ermäßigung für InhaberInnen des Linzer Aktivpasses)
Anmeldung direkt bei der Service-Line 0732 7070-0 oder www.vhs.linz.at

Eltern-Kind-Zentrum Linz
Figulystraße 30, Tel. 0732 669611
www.ekiz.at
BABYPFLEGE
Ganz praktisch: wickeln, baden, anziehen, halten, schlafen & wachen, weinen, krank sein, spielen, kommunizieren ... Ausprobieren und überlegen, was mein Baby zu/in seiner Entwicklung im ersten Lebensjahr (nicht) braucht.
Dauer 2 Std.
€ 28,- / € 24,- (Mitgl.)
Paare: € 40,- / € 36,- (Mitgl.) 

Zurück zum Anfang

RAUCHFREI

Die Schwangerschaft und das Zusammenleben mit einem Baby ist ein besonders wichtiger Zeitpunkt für Frauen und junge Eltern, um mit dem Rauchen aufzuhören. Die OÖ Gebietskrankenkasse bietet deshalb für Frauen und dessen Partner rund um die Geburt unterstützende Angebote, um der Nikotinsucht gezielt den Kampf anzusagen:
RAUCHFREI von Anfang an - Einzelberatung
Diese besteht aus 5 Einzelterminen, die von Psychologinnen des Arbeitsmedizinischen Dienst Linz (AMD) durchgeführt werden. Dieses Angebot gilt für Schwangere und stillende Mütter. Der Selbstbehalt der Einzelberatung beträgt € 40,-.
Info und Anmeldung:
* Rauchfrei-Kurse: Abteilung Gesundheitsförderung und Prävention der OÖGKK
Telefon: 05 7807-103530 oder 103512 
* Rauchfrei-Telefon: 0800 810013:
Anonyme und kostenlose Beratung
Mo bis Fr von 10-18 Uhr.
www.ooegkk.at/rauchfrei

Zurück zum Anfang

BESCHÄFTIGUNGSVERBOT

Ein absolutes Beschäftigungsverbot besteht acht Wochen vor und acht Wochen nach der voraussichtlichen Entbindung (Schutzfrist oder Mutterschutz). Bei Mehrlingsgeburten, Frühgeburten und Kaiserschnitt beträgt die Schutzfrist nach der Geburt mindestens 12 Wochen. Ist eine Verkürzung der Achtwochenfrist vor der Entbindung eingetreten, so verlängert sich die Schutzfrist nach der Entbindung im Ausmaß dieser Verkürzung, höchstens jedoch auf 16 Wochen. Während des Beschäftigungsverbots haben Arbeitnehmerinnen und freie Dienstnehmerinnen grundsätzlich einen Anspruch auf Wochengeld.

Zurück zum Anfang

KÜNDIGUNGS- UND ENTLASSUNGSSCHUTZ

Für werdende Mütter und Eltern in Karenz bzw. Elternteilzeit besteht ein Kündigungs- und Entlassungsschutz. Der Schutz beginnt mit Bekanntgabe der Schwangerschaft bzw. bei Meldung der Karenz/Elternteilzeit, frühestens vier Monate vor dem Beginn der Karenz/Elternteilzeit, und dauert bis vier Monate nach der Entbindung bzw. bis vier Wochen nach dem Ende einer Karenz. Bei einer Karenz endet der Kündigungs- und Entlassungsschutz spätestens vier Wochen nach dem zweiten Geburtstag des Kindes, bei Elternteilzeit spätestens vier Wochen nach dem vierten Geburtstag des Kindes. Ausgesprochene Kündigungen/Entlassungen während des geschützten Zeitraumes, für die keine gerichtliche Zustimmung vorliegt, sind rechtsunwirksam, sie gelten als nicht ausgesprochen und beenden das Arbeitsverhältnis nicht. ACHTUNG: Wird vor Bekanntgabe der Schwangerschaft eine Kündigung durch den/die Arbeitgeber/in ausgesprochen, muss die Schwangerschaft innerhalb von 5 Tagen nach Ausspruch der Kündigung unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung bekannt gegeben werden. War die Schwangerschaft zum Zeitpunkt des Ausspruchs der Kündigung der Arbeitnehmerin noch nicht bekannt, muss sie, wenn sie von der Schwangerschaft erfährt, diese unverzüglich unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung dem Arbeitgeber bekannt geben. Im Falle einer Fehlgeburt besteht bis vier Wochen nach der erfolgten Fehlgeburt ein Kündigungs- und Entlassungsschutz.
Info unter:
Arbeiterkammer OÖ - Rechtsberatung
Volksgartenstraße 40, Tel. 050/6906-1
https://ooe.arbeiterkammer.at

Zurück zum Anfang

Druckansicht